Lesen

Lesen – Kompetenzprofil für Pädagoginnen und Pädagogen (LesenKompP)

Es freut uns, bekannt geben zu dürfen, dass das LesenKompP vom BMBWF genehmigt und zur Dissemination freigegeben wurde! An der Entwicklung des Kompetenzprofils war die PH Wien maßgeblich beteiligt. Erstellt wurde das Kompetenzprofil von der Koordinationsstelle Lesen (KsL) des BMBWF, die sich zurzeit unter der Leitung von Christian Aspalter vom DiZeTIK (IBS) befindet. Das  LesenKompP orientiert […]

Soeben erschienen: Das Internet lesen

Aspalter, Christian (2022): Das Internet lesen. Überlegungen zu einer Lesedidaktik für das Internet. In: ide: Zeitschrift für den Deutschunterricht in Wissenschaft und Schule, Heft 1 / 46. Jahrgang. S. 44–55. — review Was bedeutet es für die Lesedidaktik im Deutschunterricht, wenn immer mehrKinder und Jugendliche im Internet lesen und schreiben? Welcher Art ist diesesLesen eigentlich? Und welche […]

DiZeTIK übernimmt Führungsaufgabe in der KsL

Die Leitung der Koordinationsstelle Lesen des BMBWF wird für die nächsten fünf Jahre am DiZeTIK angesiedelt sein. Christian Aspalter, der die KsL gut aus dem Projekt zum Österreichischen Rahmenleseplan (ÖRLP) kennt, übernimmt die Leitung von Kollegin Doris Kurtagic-Heindl vom IEP der PH Wien, die dieses Netzwerk sieben Jahre lang ambitioniert und verlässlich geführt hat. Auch […]

ÖRLP-Tagung an der PH Wien: Der Österreichische Rahmenleseplan nimmt Konturen an

Zahlreiche österreichische Institutionen arbeiten zur Zeit an der Erstellung eines Dokumentes, das die Voraussetzungen, Ziele, Chancen, Methoden und Wege zur Förderung und Nutzung der Lesekompetenz ALLER Österreicher/innen aufzeigen will. Besonders bereichernd ist dabei, dass die Vertreter/innen nicht nur im einschlägigen Bildungsbereich tätig sind, sondern auch zahlreiche Personen aus dem wirtschaftlichen und zivilgesellschaftlichen Bereich (Buch.Zeit) mitwirken. […]

Arbeitstreffen zur Entwicklung des Österreichischen Rahmenlesplans (ÖRLP) in Puchberg bei Wels, 16. – 18.3. 2015

„Nennt sich Rahmenleseplan, geht aber ganz schön in die Tiefe“ – so etwa könnte man meinen ersten Eindruck beschreiben, den ich beim Arbeitstreffen in Puchberg bei Wels schon nach kurzer Zeit gewann. Ich war zu einer äußerst aktiven Gruppe von Menschen gestoßen, die das Lesen aus verschiedensten Blickwinkeln betrachten und analysieren wollten, um ein umfassendes […]