KATEGORIE ARCHIV

Lesen

KsL-Symposion: Digitales Lesen ist lehr- und lernbar

19. Juni 2021

Rekordverdächtig: 124 Teilnehmer*innen nahmen an einem Freitagnachmittag bei 34 Grad im Schatten und trotz Konkurrenz durch Schwimmbäder und Fußball-EM am KsL-Symposion 2021 „Lesen in digitalen Kontexten“ teil. Leider nur online, und es gab wohl unter Referent*innen und Teilnehmer*innen niemanden, der sich nicht an oder in den Wolfgangsee bei Strobl sehnte, wo sonst traditionell das Symposion stattfindet. Die fulminanten Referent*innen und Workshopleiter*innen ließen die Teilnehmer*innen aber bis zum Schluss gebannt am heißen Bildschirm ausharren. Einhelliges Fazit des spannenden Nachmittags: „Digitales Lesen ist lehr- und lernbar“ (Matthis Kepser).

mehr

Einladung zum KSL-Symposion „Lesen in digitalen Kontexten“ am 18.06.

10. Mai 2021

Wir möchten Sie herzlich zum diesjährigen KsL-Symposion zum Thema „Lesen in digitalen Kontexten“ einladen, das von DiZeTIK gemeinsam mit der Koordinationsstelle Lesen (KSL) des Bildungsministeriums organisiert wird. Für die beiden Keynotes konnten wir Wolfgang Lenhard und Matthis Kepser gewinnen. Das Symposion findet online, am 18.6.2021, von 12:30-17:00 Uhr statt.

mehr

Save the date: Online-Symposion „Lesen in digitalen Kontexten“ am 18.Juni

26. April 2021

Am Freitag, den 18.Juni 2020, findet von 12:30 – 17:00 Uhr das Online-Symposion „Lesen in digitalen Kontexten“ statt, das DiZeTIK im Namen der Koordinationsstelle Lesen und in Kooperation mit dem Bildungsministerium durchführt. Es ersetzt heuer das traditionelle, jährliche „Strobl-Symposion“, das sich in erster Linie an Multiplikator*innen, Aus- und Fortbildner*innen aus dem Bereich Grundschule und Sekundarstufe 1 richtet. Im Online-Format – ohne Teilnehmerbeschränkung – sind aber alle Interessierten, Studierenden und Lehrenden herzlich eingeladen.

mehr

Lesen – können wir schon?

25. März 2021

Leseförderung und Lesetraining in der Oberstufe? Undenkbar! Bislang war Lesen in der Oberstufe auf Literaturbetrachtung und Textinterpretation fokussiert, entsprechende Lese- und Schreibkompetenz wurde stillschweigend vorausgesetzt. Förderung von Lesekompetenz war als Aufgabe der gymnasialen Oberstufe schlicht nicht vorgesehen. Die renommierte Leseforscherin Dorothee Gaile und ein Autorenteam stellen genau diese Dogmen in einem spannenden Buch in Frage und zeigen, dass gezieltes Lesetraining in textbasierten Fächern auch an der Oberstufe wichtig und sogar nötig ist. Viele Anregungen und Ideen „passen“ aber auch gut in die Sekundarstufe 1 und sogar in die Grundschule.

mehr

Didaktik LIVE: Leseflüssigkeitsprotokolle

28. Januar 2019

Im Rahmen der Lehrveranstaltung Diagnose u. Förderung: Rezeptive Text- u. Informationskompetenz im Schwerpunkt Sprachliche Bildung der Primarstufenlehrer/innenausbildung an der Pädagogischen Hochschule Wien setzen sich die Studierenden mit Lesekompetenz, ihrer Förderung, aber auch gezielt mit ihrer Diagnose auseinander. Einen zentralen Indikator für einen erfolgreichen Lesekompetenzerwerb stellt die Leseflüssigkeit dar, die mit sogenannten Leseflüssigkeitsprotokollen diagnostiziert werden kann.

mehr