Digitales Lesen ist lehr- und lernbar

19. Juni 2021

Rekordverdächtig: 124 Teilnehmer*innen nahmen bei 34 Grad im Schatten und trotz Konkurrenz durch Schwimmbäder und Fußball-EM am KSL-Symposion 2021 „Lesen in digitalen Kontexten“ teil. Leider nur online, und es gab wohl unter Referent*innen und Teilnehmer*innen, niemanden, der sich nicht an oder in den Wolfgangsee bei Strobl sehnte, wo sonst traditionell das Symposion stattfindet. Die fulminanten Referent*innen und Workshopleiter*innen ließen die Teilnehmer*innen aber bis zum Schluss gebannt am heißen Bildschirm ausharren. Einhelliges Fazit des spannenden Nachmittags: „Digitales Lesen ist lehr- und lernbar“. (Zitat Matthis Kepser)

mehr

Einladung zum KSL-Symposion „Lesen in digitalen Kontexten“ am 18.06.

10. Mai 2021

Wir möchten Sie herzlich zum diesjährigen KsL-Symposion zum Thema „Lesen in digitalen Kontexten“ einladen, das von DiZeTIK gemeinsam mit der Koordinationsstelle Lesen (KSL) des Bildungsministeriums organisiert wird. Für die beiden Keynotes konnten wir Wolfgang Lenhard und Matthis Kepser gewinnen. Das Symposion findet online, am 18.6.2021, von 12:30-17:00 Uhr statt.

mehr

Sonderheft Deutsch als Fremd*Zweitsprache in Österreich

3. Mai 2021

In einem Sonderheft (1/2021) seiner Zeitschrift stellt der Verband Deutscher Lehrer im Ausland (VDLiA) seinen 2000 Mitgliedern und allen Interessierten die Fachlandschaft zu DaF*Z in Österreich vor. Das Heft wurde von Brigitte Sorger von der PH Wien herausgegeben und charakterisiert in 44 Beiträgen einzelne Entwicklungslinien und zentrale Aspekte des Faches wie z.B. das DACHL-Prinzip und die Plurizentrik oder den starken Einfluss der Integrationspolitik und die daraus erwachsenden Spannungen für DaF*Z in Österreich.

mehr

Save the date: Online-Symposion „Lesen in digitalen Kontexten“ am 18.Juni

26. April 2021

Am Freitag, den 18.Juni 2020, findet von 12:30 – 17:00 Uhr das Online-Symposion „Lesen in digitalen Kontexten“ statt, das DiZeTIK im Namen der Koordinationsstelle Lesen und in Kooperation mit dem Bildungsministerium durchführt. Es ersetzt heuer das traditionelle, jährliche „Strobl-Symposion“, das sich in erster Linie an Multiplikator*innen, Aus- und Fortbildner*innen aus dem Bereich Grundschule und Sekundarstufe 1 richtet. Im Online-Format – ohne Teilnehmerbeschränkung – sind aber alle Interessierten, Studierenden und Lehrenden herzlich eingeladen.

mehr

ELINET – das European Literacy Network lädt ein

12. April 2021

ELINET ist ein europäisches Netzwerk für Literacy. Es wurde 2014 von der EU mit 80 Partnerorganisationen aus 28 europäischen Ländern bei einer großen Auftaktkonferenz in Wien gegründet und mit 3 Millionen Euro dotiert. Seit 2016 arbeitet ELINET als Association, basierend auf individuellen Mitgliedschaften. Träger*innen von ELINET sind führende Literacy-Expert*innen aus ganz Europa. Ziel von ELINET ist die Vernetzung und  der internationale Austausch von Forschungsergebnissen, nationalen über internationalen Literacy-Aktivitäten und Best Practise-Beispielen.

mehr