Brigitte Sorger

echo $img['title'];

Telefon: +43 1 601 18-3199

Raum: 4.1.026

Kontakt: brigitte.sorger@phwien.ac.at

Hochschulprofessur für Deutschdidaktik, Lehrgangsleitung Deutsch als Zweitsprache in der Primarstufe, Sprecherin der wissenschaftlichen Arbeitseinheit Deutsch im Verbund Nord-Ost, Mitglied der Tagungsleitung der IDT2021



Arbeits- und Themenfelder

Deutsch als Zweitsprache | Sprachstandsdiagnostik (Zweitsprache) | Bildungssprache | sprachaufmerksamer Unterricht | Sprache im Fach | Mehrsprachigkeit | wissenschaftliches Schreiben | Sprachenpolitik

Kurzbiografie

Ich bin ausgebildete AHS-Lehrerin in Deutsch und Geschichte sowie Erwachsenentrainerin. Nach jahrelanger Tätigkeit in der internationalen Lehrendenfortbildung (Schwerpunkt Deutsch als Fremdsprache) und im internationalen Bildungsmanagement (Beauftragte des BMB für Bildungskooperationen mit der Tschechischen Republik, Internationale Deutschlehrenden Tagung u.a.) war ich einige Jahre in der Lehre und Forschung an der Masaryk-Universität Brünn/CZ am Lehrstuhl für Deutsche Sprache (Methodik, Landeskunde, Textkompetenz) und mit Lehraufträgen an der Universität Wien (Sprachenpolitik) und Graz (Kursplanung und GER) tätig.

Seit 2014 bin ich am DiZeTIK der Pädagogischen Hochschule Wien.

Aktuelle Dizetik-Blogbeiträge

Ein Literacy-Lab entsteht I

Im Rahmen des INTERREG-Projekts CODES (Projektleitung an der PH Wien: Christian Aspalter) wird an der PH Wien ein Literacy-Lab entstehen und in die Bibliothek der Praxisvolksschule eingebunden werden. Das Lab wird nicht nur den Kindern und Lehrer*innen der PVS als Lernraum zur Verfügung stehen, sondern auch den Lehrerenden der PH Wien zu Forschungsarbeiten dienen aber […]

Kickoff-Event des INTERREG-Projektes CODES AT-HU

Große Projekte verdienen nicht nur einen krönenden Abschluss im Rahmen eines ergebniszusammenfassenden Events, sondern auch einen informativen, die Inhalte und Ziele des Projekts beleuchtenden Startschuss. Ebenjener, das Kickoff-Event für das Interreg-Projekt CODES AT-HU, in dem die Pädagogische Hochschule Wien mit ihrer umfassenden fachlichen Expertise als Projektpartner beteiligt ist, fand am 14.12.2018 im Festsaal des Stadtschulrates […]

CODES AT-HU – 1. Projektpartnertreffen in Szombathely

Das mit September 2018 gestartete grenzüberschreitende Interreg-Projekt CODES nimmt Form an – am 27.11.2018 trafen alle Projektbeteiligten zum inhaltlichen Austausch beim ungarischen Projektpartner, der ELTE-Universität, in Szombathely aufeinander. Vom DiZeTIK waren Christian Aspalter und Brigitte Sorger zum Meeting angereist. Ebenfalls erstmals dabei war Judith Rosenkranz, die das Projektteam in Sachen Projekt- und Finanzmanagement unterstützen wird. […]

CODES AT-HU

Competence-OrienteD Education for Elementary Schooling in the cross-border Region AT-HU (Interreg V-A 2014-2020) Fachkräftemangel, geringe Wettbewerbsfähigkeit und Arbeitsmarktmobilität spiegeln sich als gemeinsames Problem der Region in den aktuellen AT/HU-PISA Ergebnissen der OECD wider. Die Messungen zeigen unter-/durchschnittliches Abschneiden in Literacy, Mathematik und Naturwissenschaften. Diese Fertigkeiten sind aber neben interkulturellen-sozialen Kompetenzen Voraussetzung für einen erfolgreichen Berufseinstieg. […]

CODES-Projektstart

Am 27.9.2018 fand das erste Projektpartner-Treffen zum genehmigten INTERREG-Projekt „Competence-Oriented Education for Elementary Schooling in the Cross-Border Region AT-HU“ im Europabüro des Stadtschulrates für Wien statt. Das DiZeTIK ist ein zentraler Partner im Projekt und durch Christian Aspalter und Brigitte Sorger in der Steuergruppe vertreten. Der Projektlead liegt beim Europabüro des Stadtschulrates, die Projektkoordination der […]

Alle anzeigen
Vortrag beim Symposion Deutschdidaktik

Von 16. bis 20. September 2018 fand das 22. Symposion Deutschdidaktik an der Universität Hamburg statt. Die im Zweijahresrhythmus stattfindende Fachtagung stand diesmal unter dem Rahmenthema „Professionalität für den Deutschunterricht erforschen und entwickeln“ und bot in zwölf thematischen Sektionen, zwei übergreifenden Postersektionen sowie bei drei Plenarvorträgen und weiteren Veranstaltungspunkten vielfältige Möglichkeiten, sich mit deutschdidaktischen Fragestellungen […]

Erster Lehrgangsabschluss für Deutsch als Zweitsprache in der Primarstufe

Seit 2016 bietet die PH Wien einen Lehrgang für Deutsch als Zweitsprache in der Primarstufe an, der gemeinsam von Elisabeth Furch vom KO.M.M.M. und Brigitte Sorger vom DiZeTIK geleitet wird. Am 14.9.2018 konnte an die ersten 12 Absolventinnen das Abschlussdiplom als Nachweis ihrer erfolgreichen Weiterbildung überreicht werden. Walter Swoboda übernahm als Institutsleiter des IBS diese […]

1. Vorbereitungskomitee zur IDT 2021

Die XVII. Internationale Tagung der Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer im Jahr 2021 findet unter federführender Beteiligung der Pädagogischen Hochschule Wien statt. Die Vorbereitungsarbeiten laufen bereits auf Hochtouren, weshalb am 8. und 9. Juni 2018 auch erstmals das international besetzte Vorbereitungskomitee tagte. Die Aufgabe dieses Gremiums ist die Abstimmung der Tagungsorganisation mit den großen Partnerinstitutionen wie Ministerien, […]

„Bildungssprachliche Handlungen beobachten“. Eine Handreichung für Lehrpersonen

Im Rahmen einer Fortbildung für rund 60 Personen wurde am 5.6.2018 die neu erschienene Handreichung „Bildungssprachliche Handlungen beobachten“ präsentiert, die an der Pädagogischen Hochschule Wien (Österreich) in einem Kooperationsprojekt mit der Masaryk-Universität Brünn (Tschechien) entwickelt wurde. Nach dem Impulsvortrag von Catherine Carré-Karlinger „Wie kann Sprachaufmerksamer Unterricht zum Bildungserfolg beitragen?“ wurden das Projekt sowie die Handreichung […]

Operatoren als Marker der Kompetenzorientierung

Unter diesem Titel hielten Brigitte Sorger und Sandra Reitbrecht vom Didaktikzentrum für Text- und Informationskompetenz (DiZeTIK) der Pädagogischen Hochschule Wien bei der 2. Jahrestagung zur Forschung an den Pädagogischen Hochschulen im Verbund Nord-Ost am 17.4.2018 an der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Wien/Krems einen Vortrag. Dem Rahmenthema der Tagung „Grundkompetenzen und Bildungsstandards in Theorie und Praxis“ folgend […]

ÖDaF-Jahrestagung 2018

Bereits zum zweiten Mal fand die Jahrestagung des Österreichischen Verbandes für Deutsch als Fremdsprache / Zweitsprache (ÖDaF) am 16. und 17. März 2018 an der Pädagogischen Hochschule Wien statt. Die Tagung war auch dieses Jahr wieder Treffpunkt für mehr als 300 Forschende, Lehrende und Studierende im Fach Deutsch als Fremd- und Zweitsprache aus dem In- […]

BIMM

Das BIMM (Bundeszentrum für Interkulturalität, Migration und Mehrsprachigkeit) versteht sich als Netzwerk der Pädagogischen Hochschulen Österreichs zur Förderung der Qualitätsentwicklung und Professionalisierung in den Themen Interkulturalität, Migration und Mehrsprachigkeit. Seit 2018 ist neben Rainer Hawlik vom Ko.M.M.M. auch Brigitte Sorger vom DiZeTIK als Vertreterin der PH Wien im BIMM-Netzwerk aktiv. Sie bringt ihre Expertise v.a. […]

DiZeTIK als Gast bei BIMM-Tagung

Das Bundeszentrum für Interkulturalität, Migration und Mehrsprachigkeit (BIMM) ist eine Vernetzungsstelle der Pädagogischen Hochschulen für Fragen der Interkulturalität und Sprachlichen Bildung im Bereich von Deutsch als Zweitsprache und Mehrsprachigkeit. Es kommuniziert die Angebote und Bedarfe der PHn in diesem Themenbereich dem BMB und ist in Fragen der Curriculumsentwicklung und Umsetzung von Diversitätskonzepten ebenso involviert wie […]

Arbeitsgruppe zur „Beschreibung von Zielkompetenzen und methodisch-didaktischen Empfehlungen für Sprachstartgruppen und Sprachfördergruppen“

Für Seiteneinsteiger/innen sowie Schulanfänger/innen mit geringer Deutschkompetenz ist im österreichischen Schulsystem eine Unterstützung beim Erwerb der deutschen Sprache vorgesehen. Bislang ist diese für die Volksschule im Lehrplanzusatz „Deutsch für Schülerinnen und Schüler mit nichtdeutscher Muttersprache“ geregelt, der die Unterrichtsziele für Deutsch als Zweitsprache beschreibt. Vom BMB wurde gemeinsam mit dem Österreichischen-Sprachen-Kompetenz-Zentrum (ÖSZ) eine Arbeitsgruppe eingerichtet, […]

Bildungssprachliche Handlungen beobachten

Im Rahmen eines bilateralen Projektes wurden Beobachtungsbögen und Musterszenarien zur Förderung der fach- und bildungssprachlichen Kompetenz und zur sprachaufmerksamen Unterrichtsplanung entwickelt. In den letzten Jahren wurden in den deutschsprachigen Ländern zahlreiche Varianten für Sprachstandserhebungen bzw. Sprachstandsdiagnosen entwickelt, die zur Abklärung des Förderbedarfs von DaZ-Schülerinnen und -Schülern eingesetzt werden. Bislang aber lag kein Instrument vor, das […]

Teilnahme an der IDT 2017 in Fribourg/Freiburg

Von 31. Juli bis 4. August 2017 fand in Fribourg/Freiburg (Schweiz) die XVI. Internationale Tagung der Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer statt. Mehr als 1700 Personen nahmen an der IDT 2017 teil, darunter auch Brigitte Sorger und Sandra Reitbrecht vom DiZeTIK der Pädagogischen Hochschule Wien. Brigitte Sorger hielt in der Sektion Textkompetenz und Bildungssprache einen Vortrag, in […]

„Schule als Sprachenraum“ – bilaterales Forschungsprojekt zur mehrsprachigen Realität an Schulen

Gemeinsam mit dem Zentrum für LehrerInnenbildung der Universität Wien und der Pädagogischen Fakultät der Masaryk Universität Brünn/Tschechien untersucht das DiZeTIK, wie es um die gelebte Mehrsprachigkeit an unseren Schulen steht. Denn Kinder bringen ein vielfältiges sprachliches Repertoire in die Schule mit, das sich aus (Bruchstücken von) mehreren Sprachen, Dialekten und Sprachstilen nährt (Blommaert 2010, Busch […]

ÖDaF-Jahrestagung 2017 als bundesweite Lehrer/innenfortbildung

Die Jahrestagung des Österreichischen Verbands für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache (ÖDaF) fand am 17. und 18.3.2017 an der Pädagogischen Hochschule Wien statt und konnte im Rahmen des Fortbildungsprogramms des DiZeTIK als bundesweite Lehrer/innenfortbildung besucht werden. Etwa 300 Teilnehmer/innen aus dem In- und Ausland beschäftigten sich während der Tagung mit der Rolle von Emotionen im […]

Bilaterales Projekt: „Sprachstandsfeststellungen Bildungssprache“

Von 13.-16. September 2016 fand an der PH Wien das dritte Treffen im zweijährigen Projekt der PH Wien mit Vertreterinnen der Pädagogischen Fakultät der Masaryk-Universität Brno (Tschechische Republik) statt. Das Projekt setzt sich zum Ziel, dem bewusst sprachaufmerksamen Sach- und Fachunterricht in Primar- und Sekundarstufe Bedeutung zu verleihen, indem es durch neu entwickelte Sprachstandsfeststellungsinstrumente im […]

Weniger anzeigen

Publikationen

(in Auswahl)

Sorger, Brigitte / Marečková, Pavla / Aspalter, Christian / Furch, Elisabeth / Hawlik, Rainer / Holub, Barbara / Hradílková, Helena / Janíková, Věra / Reitbrecht, Sandra (2018): Bildungssprachliche Handlungen beobachten. Eine Handreichung zum Einsatz von Beobachtungsbögen und zur sprachaufmerksamen Unterrichtsgestaltung. Brno, Masaryk Universität.

Reitbrecht, Sandra / Sorger, Brigitte (2018): Operatoren als Marker der  Kompetenzorientierung. Eine Analyse des österreichischen Curriculums der Sekundarstufe I. In: R&E Source 2018, online.

Sorger, Brigitte / Hawlik, Rainer (2017): DBK: eine Sprachstandserhebung über den Aneignungsstand schriftlicher Bildungssprache in der Primar- und Sekundarstufe I. In: R&E-SOURCE, 2017/1: Next Generation Teacher Education: Der Beitrag der Pädagogischen Hochschulen. S. 1 – 13

Aspalter, Christian / Sorger, Brigitte (2017): (Bildungs-)sprachliches Handeln im Geschichteunterricht. In: Erziehung und Unterricht, (Heft 5-6). S. 469 – 476.

Sorger, Brigitte (2016): Was bedeutet es, sich in einem Fachverband zu engagieren. In: In die Welt hinaus. S. 365 – 373.

Bauer, Reinhard / Sorger, Brigitte (2016): Schreiben als Mittel zum Aufbau der Reflexionskompetenz für Lehramtsstudierende. In: Forschungsperspektiven 8. S. 33 – 48.

Sorger, Brigitte / Káňa, Tomáš (2016): Die interkulturelle Prägung von Textsorten und die Konsequenzen für den Fremdsprachenunterricht. In: Interkulturelle Kommunikation im Wandel der Zeit. S. 107 – 124.

Aspalter, Christian / Sorger, Brigitte / Ullmann, Marianne (2016): Text- und Informationskompetenz. Eine begriffliche Standortbestimmung zur Gründung des „Didaktikzentrums für Text- und Informationskompetenz“ an der Pädagogischen Hochschule Wien: Teil 2: Text- und Informationskompetenz in schulischen Kontext. Forschungsperspektiven, 7. 135 – 150.