Alle Posts

CODES AT-HU – 1. Projektpartnertreffen in Szombathely

5. Dezember 2018

Das mit September 2018 gestartete grenzüberschreitende Projekt CODES nimmt Form an – am 27.11.2018 trafen alle Projektbeteiligten zum inhaltlichen Austausch beim ungarischen Projektpartner, der ELTE-Universität, in Szombathely aufeinander. Vom DiZeTIK waren Christian Aspalter und Brigitte Sorger zum Meeting angereist. Ebenfalls erstmals dabei war Judith Rosenkranz, die das Projektteam in Sachen Projekt- und Finanzmanagement unterstützen wird.

Tage der Literaturdidaktik 2018

4. November 2018

Am 19. und 20. Oktober 2018 fanden an der Pädagogischen Hochschule Wien in Kooperation mit der Universität Wien und dem BIMM (Bundeszentrum für Interkulturalität, Migration und Mehrsprachigkeit) die Tage der Literaturdidaktik zum Thema „Literarisches Lernen im Kontext Sprachlicher Bildung“ statt.

Fortbildungen im Sommersemester 2019

22. Oktober 2018

Wir freuen uns, Ihnen unser Fortbildungsprogramm für das Sommersemester 2019 präsentieren zu können. Der Anmeldezeitraum über PH-Online läuft von 1.-30.11.2018. Nähere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen sowie den damit jeweils angesprochenen Zielgruppen entnehmen Sie bitte unserem Informationsblatt. Durch Klicken auf die entsprechenden LV-Codes im Dokument gelangen Sie direkt zur Anmeldemaske auf PH-Online.

CODES-Projektstart

5. Oktober 2018

Am 27.9.2018 fand das erste Projektpartner-Treffen zum genehmigten INTERREG-Projekt „Competence-Oriented Education for Elementary Schooling in the Cross-Border Region AT-HU“ im Europabüro des Stadtschulrates für Wien statt. Das DiZeTIK ist ein zentraler Partner im Projekt und durch Christian Aspalter und Brigitte Sorger in der Steuergruppe vertreten. Der Projektlead liegt beim Europabüro des Stadtschulrates, die Projektkoordination der PH Wien am DiZeTIK. Weitere Projektpartner sind die PH Niederösterreich, die Stiftung private Pädagogische Hochschule Burgenland und die Landesregierung Burgenland sowie der Projektpartner in Ungarn, die ELTE-Universität.

DiZeTIK übernimmt Führungsaufgabe in der KsL

1. Oktober 2018

Die Leitung der Koordinationsstelle Lesen des BMBWF wird für die nächsten fünf Jahre am DiZeTIK angesiedelt sein. Christian Aspalter, der die KsL gut aus dem Projekt zum Österreichischen Rahmenleseplan (ÖRLP) kennt, übernimmt die Leitung von Kollegin Doris Kurtagic-Heindl vom IEP der PH Wien, die dieses Netzwerk sieben Jahre lang ambitioniert und verlässlich geführt hat.

Neue Teammitglieder am DiZeTIK

28. September 2018

Wir, Linda Wöhrer und Christian Filko, wollen den Beginn des offiziellen Studienjahres nützen, um uns auch auf diesem Wege vorzustellen. Seit September 2018 sind wir am DiZeTIK tätig und befassen uns mit vielfältigen Aufgabenbereichen. Damit Sie einen Eindruck von uns bekommen können, haben wir die wichtigsten Informationen zusammengefasst.

Vortrag beim Symposion Deutschdidaktik

23. September 2018

Von 16. bis 20. September 2018 fand das 22. Symposion Deutschdidaktik an der Universität Hamburg statt. Die im Zweijahresrhythmus stattfindende Fachtagung stand diesmal unter dem Rahmenthema „Professionalität für den Deutschunterricht erforschen und entwickeln“ und bot in zwölf thematischen Sektionen, zwei übergreifenden Postersektionen sowie bei drei Plenarvorträgen und weiteren Veranstaltungspunkten vielfältige Möglichkeiten, sich mit deutschdidaktischen Fragestellungen auseinanderzusetzen.

Erster Lehrgangsabschluss für Deutsch als Zweitsprache in der Primarstufe

18. September 2018

Seit 2016 bietet die PH Wien einen Lehrgang für Deutsch als Zweitsprache in der Primarstufe an, der gemeinsam von Elisabeth Furch vom KO.M.M.M. und Brigitte Sorger vom DiZeTIK geleitet wird.

Nachfrist: Anmeldung für Fortbildungen im Wintersemester 2018

10. August 2018

Wir möchten Sie darüber informieren, dass für mehrere Fortbildungen im Wintersemester 2018 noch freie Plätze verfügbar sind (siehe Liste unten). Nähere Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie in unserem detaillierten Fortbildungsprogramm.

Lehr-/Lernvideos zum wissenschaftlichen Schreiben

19. Juni 2018

Im Sommersemester 2017 hatte das DiZeTIK die Möglichkeit, Kooperationspartner eines Projektseminars am Fachbereich Deutsch als Fremd- und Zweitsprache der Universität Wien zu sein. Im Zentrum der Lehrveranstaltung Lehr-/Lernvideos im Kontext von Deutsch als Fremd- und Zweitsprache des Masterstudiums, geleitet von Dr. Diana Feick, stand die didaktisch motivierte Entwicklung von Lehr- und Lernvideos und dazugehörigen didaktischen Handreichungen.

1. Vorbereitungskomitee zur IDT 2021

18. Juni 2018

Die XVII. Internationale Tagung der Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer im Jahr 2021 findet unter federführender Beteiligung der Pädagogischen Hochschule Wien statt. Die Vorbereitungsarbeiten laufen bereits auf Hochtouren, weshalb am 8. und 9. Juni 2018 auch erstmals das international besetzte Vorbereitungskomitee tagte.

„Bildungssprachliche Handlungen beobachten“. Eine Handreichung für Lehrpersonen

18. Juni 2018

Im Rahmen einer Fortbildung für rund 60 Personen wurde am 5.6.2018 die neu erschienene Handreichung „Bildungssprachliche Handlungen beobachten“ präsentiert, die an der Pädagogischen Hochschule Wien (Österreich) in einem Kooperationsprojekt mit der Masaryk-Universität Brünn (Tschechien) entwickelt wurde.

Eye-Tracking: 81p14 – Zweites Projekttreffen in Wien

11. Juni 2018

Vom 04.06.2018 bis 06.06.2018 fand an der Pädagogischen Hochschule Wien das zweite Eye-Tracking-Treffen im Rahmen des Projekts „Eye-Tracking in didaktischen Forschungs- und Handlungsfeldern“ (Projektlaufzeit 01.02.2018 – 30.06.2018) statt. Die Wiener Forschungsgruppe mit Reinhard Bauer, Erich Schönbächler (beide ZLI) sowie Sandra Reitbrecht und Christian Aspalter vom DiZeTIK traf erneut mit ihren Kolleg_innen von der Pädagogischen Fakultät der Masaryk Universität aus Brünn zusammen.

Symposion "Lernen, üben und merken" mit Beteiligung des DiZeTIK

14. Mai 2018

Am 7.5.2018 veranstaltete der Fachverband der Buch- und Medienwirtschaft das 2. Symposion „Lernen, üben und merken. Der Masterplan zur Entwicklung von Bildungsmedien der Zukunft für Österreichs Schülerinnen und Schüler“. Das gut besuchte Symposion fand im Festsaal der Pädagogischen Hochschule Wien statt und befasste sich mit den in einer Umfrage erhobenen Perspektiven, die Pädagoginnen und Pädagogen zur Zukunft der Bildungsmedien entwickeln. Die Besucher erwarteten, neben der Studienpräsentation, interessante Gespräche mit Bildungsminister Dr. Heinz Faßmann und Bildungsexperten, darunter auch Christian Aspalter vom DiZeTIK.

Bundesweite Veranstaltungen des DiZeTIK im WiSe 2018/19

7. Mai 2018

Das DiZeTIK freut sich, auch im kommenden Wintersemester 2018/19 zwei bundesweite Seminare anbieten zu können:

Operatoren als Marker der Kompetenzorientierung

23. April 2018

Unter diesem Titel hielten Brigitte Sorger und Sandra Reitbrecht vom Didaktikzentrum für Text- und Informationskompetenz (DiZeTIK) der Pädagogischen Hochschule Wien bei der 2. Jahrestagung zur Forschung an den Pädagogischen Hochschulen im Verbund Nord-Ost am 17.4.2018 an der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Wien/Krems einen Vortrag. Dem Rahmenthema der Tagung „Grundkompetenzen und Bildungsstandards in Theorie und Praxis“ folgend setzten sie sich in dem Vortrag mit dem österreichischen Curriculum der Sekundarstufe I auseinander und präsentierten ihre Analyseergebnisse zur Verwendung von Operatoren im Curriculum. Diskutiert wurden die Ergebnisse von den Autorinnen selbst, aber auch im anschließenden Gespräch mit dem interessierten Publikum in Bezug auf das Potenzial des Lehrplans für die Organisation, Planung und Durchführung sprachaufmerksamen Unterrichts und für die Förderung von Bildungssprache in allen Fächern. Darüber hinaus bot die 2. Jahrestagung auch Möglichkeiten zum Austausch sowie zur Vernetzung.

Fortbildungsangebot des DiZeTIK im Wintersemester 2018/19

16. April 2018

Es freut uns sehr, Ihnen unser Fortbildungsprogramm für das Wintersemester 2018/19 präsentieren zu dürfen. Nutzen Sie die Gelegenheit der Inskriptionsfrist vom 01.-31.05.2018 und sichern Sie sich einen Platz in unseren Veranstaltungen! Wir bieten auch heuer wieder diverse Fortbildungen zur Text- und Informationskompetenz an, haben aber einen besonderen Fokus auf das Themengebiet Deutsch als Zweitsprache, das auch Bereiche wie Bildungssprache oder Sprachförderung umfasst. Daher haben wir ein Extrainformationsblatt zu Veranstaltungen mit einem DaZ-Fokus erstellt.

ÖDaF-Jahrestagung 2018

9. April 2018

Bereits zum zweiten Mal fand die Jahrestagung des Österreichischen Verbandes für Deutsch als Fremdsprache / Zweitsprache (ÖDaF) am 16. und 17. März 2018 an der Pädagogischen Hochschule Wien statt. Die Tagung war auch dieses Jahr wieder Treffpunkt für mehr als 300 Forschende, Lehrende und Studierende im Fach Deutsch als Fremd- und Zweitsprache aus dem In- und Ausland und konnte als bundesweite Fortbildung im Rahmen des Fortbildungsprogramms des Didaktikzentrums für Text- und Informationskompetenz (DiZeTIK) besucht werden. Viele Lehrer/innen nahmen diese Gelegenheit wahr und bildeten sich auf der international besuchten Tagung zum Thema Schreiben in Deutsch als Fremd- und Zweitsprache fort.

BIMM

2. April 2018

Das BIMM (Bundeszentrum für Interkulturalität, Migration und Mehrsprachigkeit) versteht sich als Netzwerk der Pädagogischen Hochschulen Österreichs zur Förderung der Qualitätsentwicklung und Professionalisierung in den Themen Interkulturalität, Migration und Mehrsprachigkeit. Seit 2018 ist neben Rainer Hawlik vom Ko.M.M.M. auch Brigitte Sorger vom DiZeTIK als Vertreterin der PH Wien im BIMM-Netzwerk aktiv. Sie bringt ihre Expertise v.a. in den Bereichen Deutsch als Zweitsprache, Bildungssprache und in sprachenpolitischen Fragen ein.

Eye-Tracking: 81p14 - Erstes Projekttreffen in Brünn

28. Februar 2018

Vom 26.02.2018 bis 27.02.2018 reisten Reinhard BauerErich Schönbächler (beide ZLI) sowie Sandra Reitbrecht und Christian Aspalter vom DiZeTIK nach Brünn an die  Pädagogische Fakultät der Masaryk Universität zum ersten forschungsgeleiteten Projekttreffen in Sachen „Eye-Tracking in didaktischen Forschungs- und Handlungsfeldern“ (Projektlaufzeit 01.02.2018 – 30.06.2018).

DiZeTIK bei Minimesse 2018 im Bildungszentrum der AK Wien

27. Februar 2018

Am Mittwoch, dem 22. Februar 2018, fand in den Räumlichkeiten der Arbeiterkammer Wien in der Theresianumgasse die Minimesse 2018 statt. Bei dieser Messe, die vom Sprachförderzentrum (SFZ) des Stadtschulrates für Wien gemeinsam mit der Arbeiterkammer Wien veranstaltet wird, erhalten Lehrer/innen einen Nachmittag lang die Gelegenheit, sich über Verlags- und Bildungsangebote zu informieren und mit Vertreter/innen von Bildungsinstitutionen und -initiativen ins Gespräch zu kommen. Der thematische Schwerpunkt liegt dabei auf Sprachförderung, Diversität und Mehrsprachigkeit. Die Veranstaltung spricht somit Lehrende an, die im Bereich der Deutsch als Zweitsprachenförderung und des muttersprachlichen Unterrichts tätig sind.

Schreib-Fit-Tag am 15.03.2018

19. Februar 2018

Am Donnerstag, 15 März 2018, veranstaltet das Schreibzentrum in Kooperation mit der Campusbibliothek den 2. Schwerpunkttag zum Thema „Anpacken statt Aufschieben. Schreib-Fit für Seminararbeit, Bachelorarbeit & Co.“
Das Programm ist wieder breit gefächtert und Studierende der PH Wien und auch Lehrende sind herzlich dazu eingeladen, Workshops zu unterschiedlichsten Themen rund um das wissenschaftliche Schreiben, Schreibberatungen, und Bibliotheksführungen zu besuchen. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Veranstaltungsort ist das Haus 1 an der PH Wien.

Beginn der Nachinskriptionsfrist

5. Februar 2018

Letzte Chance zur Anmeldung für Fortbildungsveranstaltungen im SS 2018!
Inskriptionsfrist: 29.01 – 11.02.2018
Besonderer Tipp: Unsere zwei Fortbildungen mit der deutschen Expertin Kirsten Schindler (4018TIL009 und 4018TIL015)

Erfolgreiche Akquise eines Eye-Tracking-Projekts

5. Februar 2018

Im Herbst 2017 waren Sandra Reitbrecht und Christian Aspalter vom DiZeTIK  sowie Reinhard Bauer und Erich Schönbächler vom ZLI bei einer Eye-Tracking-Schulung in Berlin (vgl. den Beitrag „Fachdidaktische Forschung an der PH Wien auf neuen Wegen“ vom 09.10.2017). Unter der Federführung von Sandra Reitbrecht ist es dem vierköpfigen Team nun gelungen, im Rahmen der Förderschiene AKTION Österreich – Tschechische Republik ein Projekt zu akquirieren.

ZLI und DiZeTIK gestalten Pattern Mining-Workshop mit dem ibc hetzendorf, Wien 12, im FLL

2. Februar 2018

Am Donnerstag, dem 1., und Freitag, dem 2. Februar 2018, fand ein Pattern Mining-Workshop mit Schülerinnen und Schülern des ibc hetzendorf zum Thema „Lernmuster entdecken“ im Future Learning Lab (FLL) der PH Wien statt. Organisiert wurde diese Veranstaltung gemeinsam vom Zentrum für Lerntechnologie und Innovation (ZLI) und vom Didaktikzentrum für Text- und Informationskompetenz (DiZeTIK). Die Schülerinnen und Schüler wurden von ihrer Professorin Alexandra Aspalter (ibc hetzendorf) begleitet.

Ähm oder öhm? – Vortrag bei der ÖLT 2017 in Klagenfurt

13. Dezember 2017

Von 8. bis 10. Dezember 2017 fand an der Alpen Adria Universität Klagenfurt die 43. Österreichische Linguistiktagung statt. Die einzelnen Vorträge waren in fachlichen Workshops organisiert, die verschiedene linguistische Teildisziplinen fokussierten und so Raum für den intensiven Austausch zwischen Wissenschafter/innen aus dem In- und Ausland boten.

DiZeTIK als Gast bei BIMM-Tagung

28. November 2017

Das Bundeszentrum für Interkulturalität, Migration und Mehrsprachigkeit (BIMM) ist eine Vernetzungsstelle der Pädagogischen Hochschulen für Fragen der Interkulturalität und Sprachlichen Bildung im Bereich von Deutsch als Zweitsprache und Mehrsprachigkeit. Es kommuniziert die Angebote und Bedarfe der PHn in diesem Themenbereich dem BMB und ist in Fragen der Curriculumsentwicklung und Umsetzung von Diversitätskonzepten ebenso involviert wie in die Initiierung von einschlägigen Entwicklungs- und Forschungsprojekten oder in Fragen der Personalentwicklung.

DiZeTIK präsentiert sich vernetzt auf der BuchWien 2017

13. November 2017

Gleich mit zwei vernetzten Projekten durfte sich das DiZeTIK vom 8.11.-12.11.2017 auf der BuchWien einem breiteren Publikum präsentieren, dem nationalen Netzwerkprojekt „Österreichischer Rahmenleseplan“ sowie einem institutsübergreifenden Forscherworkshop zum Thema „Wie können Handy und Bücher Freunde werden?“

Arbeitsgruppe zur „Beschreibung von Zielkompetenzen und methodisch-didaktischen Empfehlungen für Sprachstartgruppen und Sprachfördergruppen“

13. November 2017

Für Seiteneinsteiger/innen sowie Schulanfänger/innen mit geringer Deutschkompetenz ist im österreichischen Schulsystem eine Unterstützung beim Erwerb der deutschen Sprache vorgesehen. Bislang ist diese für die Volksschule im Lehrplanzusatz „Deutsch für Schülerinnen und Schüler mit nichtdeutscher Muttersprache“ geregelt, der die Unterrichtsziele für Deutsch als Zweitsprache beschreibt.

Anmeldungen für Fortbildungen im SS 2018

23. Oktober 2017

Es freut uns sehr, Ihnen unser Fortbildungsprogramm für das Sommersemester 2018 präsentieren zu dürfen. Unsere Veranstaltungsangebote reichen von den Schwerpunkten Text- und Informationskompetenz bis zu Deutsch als Zweitsprache. Ganz besonders freut es uns auch, dass wir zwei bundesweite Veranstaltungen anbieten, nämlich die ÖDaF Jahrestagung 2018 (4018TIB014) sowie eine Veranstaltung zur Einführung des USB PluS (4018TIB020).

Fachdidaktische Forschung an der PH Wien auf neuen Wegen

9. Oktober 2017

Am 5. Oktober reisten Reinhard Bauer und Erich Schönbächler vom ZLI sowie Christian Aspalter und Sandra Reitbrecht vom DiZeTIK für eine Eye-Tracking-Schulung nach Berlin.

IDeRBlog: Fertig, online und voll nutzbar!

9. Oktober 2017

Wir haben es geschafft! Unser EU-Projekt IDeRBlog wartet auf den Einsatz im Klassenzimmer.

Teilnahme an der IDT 2017 in Fribourg/Freiburg

19. September 2017

Von 31. Juli bis 4. August 2017 fand in Fribourg/Freiburg (Schweiz) die XVI. Internationale Tagung der Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer statt. Mehr als 1700 Personen nahmen an der IDT 2017 teil, darunter auch Brigitte Sorger und Sandra Reitbrecht vom DiZeTIK der Pädagogischen Hochschule Wien.

DiZeTIK an der Kinderuni 2017

19. September 2017

Das DiZeTIK konzipierte 2017 erstmals für die Kinderuni Wien ein Seminar. Die Lehrveranstaltung fand am 10. Juli 2017 unter dem Titel „Was ist ein Text?“ statt und widmete sich zentralen Fragen der Textlinguistik sowie der Textkompetenz.

WTZ-Projekt: Diagnosebögen in der Testphase

8. Juni 2017

Vom 30. Mai bis zum 1. Juni 2017 fand das 8. Treffen des WTZ-Projekts zur Entwicklung von Diagnoseinstrumenten für die Beobachtung bildungssprachlicher Handlungen im Fachunterricht statt. Im Zentrum des Treffens stand die Erprobung der entwickelten Beobachtungsbögen. Dafür konnten die Volksschule Kleine Sperlgasse, die Praxisvolksschule der Pädagogischen Hochschule Wien sowie die Hertha Firnberg Schulen als Kooperationspartner gewonnen werden.

„Schule als Sprachenraum“ - bilaterales Forschungsprojekt zur mehrsprachigen Realität an Schulen

22. Mai 2017

Gemeinsam mit dem Zentrum für LehrerInnenbildung der Universität Wien und der Pädagogischen Fakultät der Masaryk Universität Brünn/Tschechien untersucht das DiZeTIK, wie es um die gelebte Mehrsprachigkeit an unseren Schulen steht. Denn Kinder bringen ein vielfältiges sprachliches Repertoire in die Schule mit, das sich aus (Bruchstücken von) mehreren Sprachen, Dialekten und Sprachstilen nährt (Blommaert 2010, Busch 2013). Mit dem Eintritt in die Schule ist eine Verengung zu beobachten, denn die gesellschaftliche und schulsprachenpolitische Ordnung verlangt nach geteilten Kommunikationsformen in Richtung Unterrichtssprache und erste Fremdsprache. Jedoch wird die Vielfalt des vorhandenen sprachlichen Repertoires an den Schulen unterschiedlich gehandhabt.Anfang Mai waren fünf Studierende der PH Wien bzw. der Universität Wien in Brünn, um dort gemeinsam mit der Projektleitung und tschechischen Studierenden in einem breiten Methodensetting Daten für die Beantwortung der folgenden Forschungsfragen zu sammeln:

Fortbildungen im Wintersemester 2017: Anmeldefrist bis 31.5.2017

15. Mai 2017

Es freut uns sehr, Ihnen unser Fortbildungsprogramm für das Wintersemester 2017 präsentieren zu dürfen. Nutzen Sie die Gelegenheit und sichern Sie sich bis zum 31.5.2017 einen Platz in unseren Veranstaltungen: Diese reichen von den Schwerpunkten Text- und Informationskompetenz bis zu Deutsch als Zweitsprache. Ganz besonders freut es uns auch, dass wir Herrn Prof. Maik Philipp von der PH Zürich für zwei Fortbildungen im September 2017 (4017TIL511 und 4017TIL512) gewinnen konnten.

Text fetzt 2017

10. April 2017

Am Do, 6.4., 2017 war das DiZeTIK zum zweiten Mal bei „Text fetzt“ an der PH Wien vertreten, einer Veranstaltung zur Literaturvermittlung für Kinder und Jugendliche. Das Angebot war wie im vorigen Jahr vielfältig. Am Vormittag hatten Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, drei verschiedene JugendbuchautorInnen (Christian FutscherRudolf Schuppler  und Julia Rabinowich ) kennen zu lernen und sich im Anschluss an die Lesungen Autogramme zu holen. Am Nachmittag fanden Projektpräsentationen aus Schulen sowie Diskussionen und Workshops statt, daneben konnte man verschiedene z.T. interaktive Informationsstände besuchen wie z.B. die Station Flarf Poetry – Dada 2.0, die gemeinsam vom DiZeTIK (Didaktikzentrums für Text- und Informationskompetenz) und vom ZLI (Zentrums für Lerntechnologie und Innovationen) gestaltet wurde. Der Höhepunkt der Veranstaltung stellte schließlich der 2. Wiener Schul Poetry Slam dar, bei dem junge Dichterinnen und Dichter ihr Können bewiesen. Umfangreiche Eindrücke zur Veranstaltung finden sich auf der Bildergallerie des ZLI.

ÖDaF-Jahrestagung 2017 als bundesweite Lehrer/innenfortbildung

19. März 2017

Die Jahrestagung des Österreichischen Verbands für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache (ÖDaF) fand am 17. und 18.3.2017 an der Pädagogischen Hochschule Wien statt und konnte im Rahmen des Fortbildungsprogramms des DiZeTIK als bundesweite Lehrer/innenfortbildung besucht werden.
Etwa 300 Teilnehmer/innen aus dem In- und Ausland beschäftigten sich während der Tagung mit der Rolle von Emotionen im DaF-/DaZ-Unterricht, konnten Plenar- und Kurzvorträge sowie Workshops zum Thema besuchen und sich bei Verlagsständen zudem über neue Lehrwerke und Lehrmaterialien informieren. Ein dramapädagogischer Workshop sorgte am Samstagnachmittag für einen dramatisch-emotionalen Ausklang der Tagung.
Eine Fotogalerie zur Tagung finden Sie auf der Homepage des ÖDaF.

6. Projekttreffen - Sprachstandsfeststellungen Bildungssprache

2. März 2017

Brigitte Sorger und Christian Aspalter reisten diese Woche zum 6. Treffen im Rahmen des WTZ-Projekts „Sprachstandsfeststellungen Bildungssprache“ nach Brünn (Tschechien). Sie konnten dort mit den Projektpartnerinnen der Pädagogischen Fakultät der Masaryk-Universität die im Projekt entwickelten Beobachtungsbögen für bildungssprachliche Sprechhandlungen im schulischen und universitären Kontext erproben und im Austausch mit Lehrpersonen weitere Erkenntnisse zur Praktikabilität sowie zur Anwendung der Beobachtungsbögen im Unterricht gewinnen.

Österreichischer Rahmenleseplan (ÖRLP) jetzt online

15. Februar 2017

Mit 14.2.2017 wurde der „Österreichische Rahmenleseplan (ÖRLP)“ nach zweijähriger intensiver Arbeit und maßgeblicher Beteiligung der PH Wien/DiZeTIK erfolgreich online gestellt. Der ÖRLP ist ein überinstitutioneller Vernetzungs- und Entwicklungsplan, welcher Ziele und Wege einer adäquaten Leseförderung sämtlicher Altersgruppen und Bildungsschichten in Österreich aufzeigt.

Anmeldenachfrist für Fortbildungen im Sommersemester 2017 von 30.1. bis 12.2.2017

14. Januar 2017

Für folgende unserer Fortbildungen wird die Anmeldung in der Nachfrist von 30.1. bis 12.2.2017 noch einmal geöffnet. Sichern Sie sich die letzten Plätze!

Bundesweite Lehrer/innenfortbildungen des DiZeTIK 2017 - Anmeldung noch bis 13.1.2017

24. November 2016

Deutsch als Zweitsprache mit Emotionen lernen – ÖDaF-Tagung (17./18.3.2017)
Die ÖDaF-Jahrestagung findet 2017 unter dem Titel „Man lernt nicht mit dem Kopf allein – zur Rolle von Emotionen im DaF-/DaZ-Unterricht“ statt und bietet in einer Vielzahl von Vorträgen, parallelen Workshops und Präsentationen die Möglichkeit, sich aus praktischer, fachwissenschaftlicher und bildungspolitischer Sicht mit dem Thema Emotionen im Zweitsprachenunterricht Deutsch auseinanderzusetzen.
Anmeldung über PH-Online LV-Nr. 4017TIB004

Text fetzt! 2017 - Literaturtag an der PH Wien (6. April 2017)

24. November 2016

Wir möchten Sie hiermit auf eine Veranstaltung des ZLI aufmerksam machen, die zum Ziel hat, ein Zeichen für den Literatureinsatz im Unterricht zu setzen. Dazu wird in Kooperation mit der IG Autorinnen|Autoren eine Reihe von frei zugänglichen Veranstaltungen rund um das Thema „Literatur/Vermittlung“ angeboten: Lesungen, Performances, Interaktionen, Ausstellung, Präsentationen, Diskussionen und ausreichend Zeit und Platz für persönliche Gespräche und Erfahrungsaustausch. Sie können sich noch bis zum 30.11.2016 über PH online anmelden. Weitere aktuelle Informationen, das Veranstaltungsprogramm sowie den Link zur Anmeldung entnehmen Sie bitte der Veranstaltungswebseite www.text-fetzt.info.

5. Projekttreffen "Sprachstandsfeststellungen Bildungssprache"

18. November 2016

Von 14. bis 18. November 2016 fand im Rahmen des WTZ-Projektes „Sprachstandsfeststellungen Bildungssprache“ das fünfte Arbeitstreffen der Projektpartner/innen aus Österreich und der Tschechischen Republik an der Pädagogischen Hochschule Wien statt. Hauptziel war die Überarbeitung der Beobachtungsbögen auf Basis der Erkenntnisse der Pilotierungsphase. Zudem wurden der Zwischenbericht verfasst, die Konzeption des geplanten Handbuches besprochen und die nächsten Arbeitsschritte vorbereitet, bei denen es darum gehen wird, die Beobachtungsbögen gemeinsam mit Fach- und Sprachlehrkräften an Partnerschulen einer Evaluierung zu unterziehen. Die nächsten beiden Arbeitstreffen werden im Frühjahr 2017 an der Pädagogischen Fakultät der Masaryk-Universität Brünn stattfinden.

Schreibend lernen in der Erst- und Zweitsprache

12. November 2016

Am 11. und 12. November 2016 fand an der Pädagogischen Hochschule Wien die vom DiZeTIK veranstaltete Fortbildungsreihe „Schreibend lernen in der Erst- und Zweitsprache“ statt. In zwei Plenarvorträgen, vier Workshops und einer Abschlussreflexion erhielten die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich umfassend mit dem Schreiben als Instrument des Lernens auseinanderzusetzen. Im Einführungsvortrag zeigte Sabine Schmölzer-Eibinger (Universität Graz) ausgehend von Schüler/innentexten die Relevanz des Schreibens für den Fachunterricht auf und gab darüber hinaus auch Einblicke in ein laufendes Forschungsprojekt. Gerd Bräuer (Pädagogische Hochschule Freiburg) widmete sich im zweiten Plenarvortrag dem Schreiben als reflexiver Praxis. Die Workshops thematisierten weitere Aspekte, so die Entwicklung von Schreibarrangements, vorwissenschaftliches und materialgestütztes Schreiben sowie das Schreiben im digitalen Kontext.

Bilaterales Projekt: „Sprachstandsfeststellungen Bildungssprache“

22. September 2016

Von 13.-16. September 2016 fand an der PH Wien das dritte Treffen im zweijährigen Projekt der PH Wien mit Vertreterinnen der Pädagogischen Fakultät der Masaryk-Universität Brno (Tschechische Republik) statt. Das Projekt setzt sich zum Ziel, dem bewusst sprachaufmerksamen Sach- und Fachunterricht in Primar- und Sekundarstufe Bedeutung zu verleihen, indem es durch neu entwickelte Sprachstandsfeststellungsinstrumente im Bereich Deutsch als Fremd- und Zweitsprache den Bedarf eruiert.

Lehrgang Deutsch als Zweitsprache in der Primarstufe

22. September 2016

Am 16.09.2016 fand vor etwa 60 interessierten Lehrpersonen, im Festsaal der PH Wien, die Präsentation des neu konzipierten DaZP Lehrgangs (Deutsch als Zweitsprache in der Primarstufe) statt. Der Lehrgang, welcher sich in vier Module über drei Semester gliedert, wird ab dem Wintersemester 2016/ 17 am Institut für übergreifende Bildungsschwerpunkte (IBS) unter der Leitung von Frau Mag. Dr. Elisabeth FURCH und Frau Mag. Dr. Brigitte SORGER durchgeführt. Nach einer Begrüßung und Erläuterung des Anmeldeprocederes durch den Leiter des IBS, Herrn Mag. Walter SWOBODA, wurde das Referent_innenteam, bestehend aus internen und externen Expert_innen vorgestellt, Ziele und Inhalte des Lehrgangs erläutert und auf allfällige Fragen der Teilnehmer_innen eingegangen. Die PH Wien freut sich interessierten Lehrpersonen aus dem Primarstufenbereich mit diesem Lehrgang eine Erweiterung ihrer Kompetenzen im Bereich Deutsch als Zweitsprache, in Form einer Weiterbildung mit Abschlusszertifikat (20 ECTS), anbieten zu können und somit einen Beitrag zur weiteren Professionalisierung in diesem Bereich leisten zu dürfen.

IDERBLOG-Meeting in St. Ingbert

20. September 2016

Das Erasmus+ Projekt IDERBLOG mit Beteiligung des DiZeTIK/IBS der PH Wien geht in das dritte Jahr

Schreibfit-Tag an der PH Wien

24. Juni 2016

Rechtzeitig zum Sommerbeginn am 21. Juni 2016 veranstaltete das Schreibzentrum einen Intensivtag für aktuelle Schreibprojekte. Unter dem Titel „Anpacken statt aufschieben. Schreibfit in den Sommer“ waren alle Studierenden und auch Lehrenden der PH Wien eingeladen, Workshops, Schreibberatungen, Bibliothekseinführungen etc. zu besuchen. Da der Termin sehr spät im Semester angesetzt war, waren wir OrganisatorInnen nicht ganz sicher, ob es noch genügend InteressentInnen für die Veranstaltung geben würde. Umso mehr überrascht waren wir, dass besonders die Workshops regen Zulauf hatten. Das Angebot spannte sich hier vom Erarbeiten einer Forschungsfrage über korrektes Zitieren, kreativen Methoden, um ins Schreiben zu kommen bis hin zum Schreibtischyoga. 
Wer weniger Zeit hatte, konnte beim Infopoint in der Aula einen Schreibtypentest absolvieren oder zumindest ein kleines Geschenk mitnehmen, eine Pflanze (Sonnenblume) zum Anzüchten und Aufziehen, als Symbol für die Bedeutung, ein Schreibprojekt zu beginnen, kontinuierlich weiter zu führen und auch in schwierigeren Phasen durchzuhalten.
Als Leiterin des Schreibzentrums möchte ich mich noch einmal bei meinen KollegInnen bedanken, die an dieser Veranstaltung mitgewirkt und zum Gelingen dieses Tages beigetragen haben. Mein Dank gilt auch den frisch gebackenen Absolventinnen der Lehrerinnen-Ausbildung, Birgit Heindl-Goldmann und Katharina Junker, die sich bereit erklärt haben, den Peer-Point (Austausch unter Peers) zu betreuen. Ein herzliches Dankeschön auch an Martha Lemmerhofer und ihr Team, die die Veranstaltung mit Bibliothekseinführungen bereichert haben.
Weil es so viel Spass gemacht hat, werden wir die Veranstaltung im kommenden Wintersemester wiederholen, voraussichtlich noch in diesem Jahr.

Anpacken statt Aufschieben – SchreibFit in den Sommer

11. Mai 2016

SchreibFit-Veranstaltungshinweis

IDERBLOG-Meeting in Wien

4. Mai 2016

Vom 20.-22.4.2016 fand an der PH Wien das Meeting zum Erasmus+ Projekt „IDERBLOG“ statt. Die 14 Teilnehmer/innen aus Deutschland, Belgien und Österreich konnten in den drei Tagen die Blogging- und Rechtschreibübungsplattform für Schüler/innen im Alter von 8-12 Jahren intensiv weiterentwickeln.

Bilaterales Forschungsprojekt zu "Sprachstandsfeststellungen"

15. Dezember 2015

Das DiZeTIK hat in Kooperation mit dem KOMM und RECC ein bilaterales Forschungsprojekt vom OeAD (WTZ) genehmigt bekommen. Gemeinsam mit unserem Projektpartner, der Masaryk-Universität in Brünn / Tschechische Republik wollen wir ein Diagnoseinstrument für bildungssprachliche Kompetenzen entwickeln zur Sprachstandsfeststellung im fach- und bildungssprachlichen Bereich für Lernende des Deutschen als Zweit- und Fremdsprache.

DiZeTIK- Fortbildungsangebote für WS 2016/17 sind online

11. November 2015

In unserm Service-Bereich finden Sie die Fortbildungsangebote (Fortbildungen_PH_DiZeTIK_WS_2016) unseres Zentrums für Wintersemester 2016/17, in dem wir das Schwerpunktthema „Schreiben“ gewählt haben.

ÖRLP-Tagung an der PH Wien: Der Österreichische Rahmenleseplan nimmt Konturen an

22. Oktober 2015

Zahlreiche österreichische Institutionen arbeiten zur Zeit an der Erstellung eines Dokumentes, das die Voraussetzungen, Ziele, Chancen, Methoden und Wege zur Förderung und Nutzung der Lesekompetenz ALLER Österreicher/innen aufzeigen will. Besonders bereichernd ist dabei, dass die Vertreter/innen nicht nur im einschlägigen Bildungsbereich tätig sind, sondern auch zahlreiche Personen aus dem wirtschaftlichen und zivilgesellschaftlichen Bereich (Buch.Zeit) mitwirken. Ebenso wie das Produkt ist also auch seine Entstehung sehr breit und demokratisch konzipiert, weshalb eine hohe positive Resonanz zu erwarten ist.

Das Schreibzentrum der PH Wien geht an den Start

18. September 2015
Welche Fragen hast Du?

Welche Fragen hast Du?

Zuhören lernen. Lernen beim Zuhören.

17. September 2015

Im Zusammenhang mit einem multimodalen Textbegriff, denkt man gerne zuerst an das „Lesen von Bildern“. Dass es auch reine Hörtexte gibt wird gerne vergessen und dass diese Hör-Textkompetenz nicht nur geschult werden muss, sondern dass diese Texte selbst eine gute Schule sein können, damit beschäftigt sich Winfried Schneider von der PH Wien in seinem Projekt „Ö1 macht Schule“. Wir stellen Ihnen das Projekt hier vor.

3. IDERBLOG-Treffen in Krems

16. September 2015

Krems an der Donau ist immer eine Reise wert. Davon konnte sich das aus deutschen, belgischen und österreichischen KollegInnen bestehende IDERBLOG-Team vom 14.-16. September 2015 überzeugen. Gastgeberin der bereits 3. Tagung war die KPH Krems mit Dr. Constanze Edtstadler und Dr. Sonja Gabriel. Neben der intensiven Arbeit am Projekt (u.a. Rückmeldesystem für Schüler/innen und Rechtschreibübungsdatenbank) kam auch das soziale Element nicht zu kurz. So durften wir gemeinsam die Ruine Dürnstein besteigen, die Weinproduktion von „Winzer Krems“ besichtigen, an einer Stadtführung teilnehmen und auch einen typischen Kremser Heurigen besuchen.

2. IDERBLOG-Meeting in Raeren (Belgien)

15. Mai 2015

Das zweite IDERBLOG-Meeting fand vom 6.5.-8.5.2015 im belgischen Raeren statt. Wir verbrachten in der deutschsprachigen Grundschule zweieinhalb sehr produktive Arbeitstage.

Arbeitstreffen zur Entwicklung des Österreichischen Rahmenlesplans (ÖRLP) in Puchberg bei Wels, 16. - 18.3. 2015

10. April 2015

„Nennt sich Rahmenleseplan, geht aber ganz schön in die Tiefe“ – so etwa könnte man meinen ersten Eindruck beschreiben, den ich beim Arbeitstreffen in Puchberg bei Wels schon nach kurzer Zeit gewann. Ich war zu einer äußerst aktiven Gruppe von Menschen gestoßen, die das Lesen aus verschiedensten Blickwinkeln betrachten und analysieren wollten, um ein umfassendes Netzwerk zur Förderung einer breiten Lesekompetenz und -freude für möglichst alle Menschen in Österreich zu entwickeln.

Neues Booklet zur Schreibbegleitung im schulischen Kontext

25. März 2015

Vergangenen Donnerstag, den 19.03.2015, fand im Haus der Industrie (Wien) die Präsentation des Booklets „Starke Schreibbegleitung: Schreibprozesse in Vorwissenschaftlichen Arbeiten erfolgreich unterstützen“ statt. Die beiden Autorinnen Christina Halfmann und Monika Raffelsberger-Raup (s. Foto) legen damit eine wertvolle Anleitung zum Begleiten und Betreuen der Vorwissenschaftlichen Arbeit (VWA) vor. Das Booklet (Downloads) entstand in Zusammenarbeit des SchreibCenters der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt mit IMST (Innovationen Machen Schulen Top) und dem Institut für Unterrichts- und Schulentwicklung (IUS, AAUK) und wendet sich an all jene Lehrerinnen und Lehrer, die schülerisches Schreiben qualitätsvoll unterstützen und vorbereiten wollen.

Tagung „Best Practices in der Lehre und Betreuung von wissenschaftlichen Arbeiten“ (12.3.15, FHWien der WKW)

13. März 2015

von Marianne Ullmann

Zukunft der Schreibschrift

28. Januar 2015

Die Ankündigung des finnischen Bildungsministeriums, ab 2016 anstatt der verbundenen Schreibschrift in der Primarstufe Tastaturschreiben zu unterrichten, hat in den Medien zuletzt für großes Aufsehen gesorgt. Es hat die Apologeten von Kulturgütern ebenso auf den Plan gerufen wie die Propheten des Fortschritts. Auch wir vom DiZeTIK durften zu dieser Diskussion im ORF Stellung nehmen (15.01.2015: heute mittag, 16.1.2015: ZIB-Magazin). In der Debatte wurde zumeist übersehen, dass lediglich das Beherrschen der Tastatur nicht mit zeitgemäßer Text- und Medienkompetenz gleichzusetzen ist und dass in Finnland auch in Zukunft noch mit der Hand geschrieben wird, in Druckbuchstaben wohlgemerkt. Was dies alles konkret an Auswirkungen auf diverse Entwicklungsbereiche von Kindern und Jugendlichen haben könnte, wird sehr kontrovers beurteilt. Wir freuen uns aus diesem Anlass über einen Gastbeitrag einer Expertin aus dem BMBF, den wir auf unserer Website zum Download anbieten dürfen: „Tradition trifft Innovation: Das große Halali rund um die österreichische Schulschrift“ von Maria Dippelreiter.

Wir gründen ein Schreibzentrum!

18. Dezember 2014

Im Wintersemester 2015/16 werden wir an der PH Wien nach dem Vorbild vieler anderer deutschsprachigen Hochschulen ein Schreibzentrum für all jene Personen eröffnen, die sich Schreibberatung zu ihren wissenschaftlichen Texten wünschen. Zu diesem Zweck startet im Februar 2015 eine SchreibberaterInnen-Ausbildung für PH-Lehrende in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Freiburg. Nähere Informationen zum Konzept der Schreibberatung sowie zur SchreibberaterInnen-Ausbildung sind unter http://www.mahara.at/view/view.php? t=P5Ka1WD9YhzsXAJcxnHe zu finden. Interessierte Personen wenden sich bitte an Dr. Marianne Ullmann (marianne.ullmann@phwien.ac.at).

10-jähriges Bestehen des SchreibCenter Klagenfurt – Tagung der Gesellschaft für Wissenschaftliches Schreiben an der Universität Klagenfurt

18. November 2014
Programm der GeWissS-Tagung

Vom 15.-16.11. fand in Klagenfurt die Tagung der Gesellschaft für wissenschaftliches Schreiben statt. Die Tagung widmete sich dieses Jahr dem Thema „Schreibberatung“, gab es doch etwas Besonderes zu feiern, nämlich das 10-jährige Bestehen des SchreibCenter der Universität Klagenfurt.

DiZeTIK ist Teil der Projektleitung zum ÖRLP

17. November 2014

Das DiZeTIK der PH Wien wird zusammen mit der Buch.Zeit und dem bmbf die Projektleitung für die Entwicklung des Österreichischen Rahmenleseplans (ÖRLP) übernehmen.

EU-Projekt IDERBLOG: Kick-off-Meeting in Saarbrücken

14. November 2014

Vom 9.-12. November 2014 war das DiZeTIK-Team in Saarbrücken beim Kick-off-meeting zum EU-Projekt IDERBLOG vertreten. Neben dem DiZeTIK-Team (repräsentiert durch Christian Aspalter und Marianne Ullmann) trafen VertreterInnen der KPH Wien/Krems, der TU Graz, der beiden Gemeindeschulen Raeren (Belgien) und St. Ingbert (Saarland) und des LPM Saarbrücken zusammen.

Abschlussveranstaltung: Kooperationsprojekt zum Thema Leseförderung zwischen PH Wien/DiZeTIK und SSR Wien

7. November 2014

Am 6.11.2014 fand an der Pädagogischen Hochschule Wien die Abschlussveranstaltung zum Forschungsprojekt „Erstellung und Evaluation eines Leseförderpaketes für die 5.Schulstufe im Kontext des Wiener Lesetests“ statt.

Gerd Bräuer kommt nach Wien!

16. Oktober 2014

Der Schreibpädagoge, (e-)Portfolio-Experte und Leiter der Freiburger Schreibberaterausbildung Gerd Bräuer kommt nach Wien. Am Mi., 12. November wird er einen Vortrag zum Thema  „Reflexive Praxis als Chance für vertieftes Lernen“ an der Universität Wien halten. Vom 18.-19. November wird sich Gerd Bräuer auch an der PH Wien aufhalten und dort im Rahmen der Symposiums „Professionalisierung der Lehrenden der Fort- und Weiterbildung“ einen Workshop zur e-Portfolioarbeit (siehe Programm) halten.

Bericht zur Auftaktveranstaltung des DiZeTIK

28. Februar 2014

Am 24. Februar 2014 fand im Festsaal der PH Wien vor rund 110 geladenen Gästen die Auftaktveranstaltung des neuen „Didaktikzentrums für Text- und Informationskompetenz“ der PH Wien statt.