Christian Aspalter

echo $img['title'];

Telefon: +43 1 60118-3304

Raum: 4.1.024

Kontakt: christian.aspalter@phwien.ac.at

Zentrumsleitung DiZeTIK, Hochschulprofessur für (Fach-)Didaktik: Text- und Informationskompetenz mit Schwerpunkt Lese- und Schreibförderung



Arbeits- und Themenfelder

Lesediagnostik und Leseförderung (im digitalen Kontext) | Schreibdidaktik (im digitalen Kontext) | Informationskompetenz im schulischen Umfeld | Sprache im Fach | Medien- und Literaturdidaktik | Rhetorische Pattern Analyse (RPA) | Organisationsentwicklung, Projektmanagement und Netzwerkarbeit

Kurzbiografie

Meine berufliche Biographie beginnt mit dem Lehramtsstudium der Germanistik und Geschichte an der Universität Wien, das ich 1997 abgeschlossen habe. Es folgt ein Dissertationsprojekt zur „Interferenten Rhetorik des Bösen und Komischen im Wiener Populärtheater“ (Promotion 2005).

In dieser Zeit arbeitete ich u.a. als DaF-Lehrer in der Erwachsenenbildung und als Literaturwissenschaftler an der Universität Wien im IWF-Forschungsprojekt „Die Spur der Romantik in Wien“ (1999-2002). Es folgte ein Auslandsaufenthalt als Lektor für Sprach-, Literatur- und Textwissenschaft an der Terza Università in Rom (2001-2003).

Nach meiner Rückkehr nach Österreich 2003 absolvierte ich mein Unterrichtspraktikum am GRG10 – Laaerberg. Im Jahr darauf fand ich eine Anstellung am BRG7 – Kandlgasse 39. Dort verbrachte ich neun Jahre meiner beruflichen Tätigkeit als Lehrer in Unter- und Oberstufe für die Fächer Deutsch, Geschichte und Wissenschaftliches Arbeiten; als Klassenvorstand, Betreuungslehrer, Leiter der Lernwerkstatt, Comenius-Projektleiter, Schulentwickler (WMS-Standortkoordinator, Leiter der AG „Vorwissenschaftliche Arbeit“, SGA-Mitglied) und Brandschutzbeauftragter.

Zudem übernahm ich in dieser Zeit erneut fachdidaktische Lehraufträge der Universität Wien für meine beiden Unterrichtsfächer und erste Lehrer/innen-Fortbildungsaufträge der Pädagogischen Hochschule Wien.

Seit September 2013 arbeite ich nun hauptberuflich an der Pädagogischen Hochschule Wien, seit 2014 leite ich das Didaktikzentrum für Text- und Informationskompetenz (DiZeTIK) am Institut für übergreifende Bildungsschwerpunkte (IBS).

Weblinks

Web-Home: http://aspalter.info | Twitter: @CAspalter

Aktuelle Dizetik-Blogbeiträge

Erfolgreiche Akquise eines Eye-Tracking-Projekts

Im Herbst 2017 waren Sandra Reitbrecht und Christian Aspalter vom DiZeTIK  sowie Reinhard Bauer und Erich Schönbächler vom ZLI bei einer Eye-Tracking-Schulung in Berlin (vgl. den Beitrag „Fachdidaktische Forschung an der PH Wien auf neuen Wegen“ vom 09.10.2017). Unter der Federführung von Sandra Reitbrecht ist es dem vierköpfigen Team nun gelungen, im Rahmen der Förderschiene AKTION Österreich – Tschechische Republik ein Projekt zu akquirieren. Beim Projekt „Eye-Tracking in didaktischen Forschungs- und Handlungsfeldern“ (Laufzeit 01.02.2018 […]

ZLI und DiZeTIK gestalten Pattern Mining-Workshop mit dem ibc hetzendorf, Wien 12, im FLL

Am Donnerstag, dem 1., und Freitag, dem 2. Februar 2018, fand ein Pattern Mining-Workshop mit Schülerinnen und Schülern des ibc hetzendorf zum Thema „Lernmuster entdecken“ im Future Learning Lab (FLL) der PH Wien statt. Organisiert wurde diese Veranstaltung gemeinsam vom Zentrum für Lerntechnologie und Innovation (ZLI) und vom Didaktikzentrum für Text- und Informationskompetenz (DiZeTIK). Die Schülerinnen und Schüler […]

DiZeTIK präsentiert sich vernetzt auf der BuchWien 2017

Gleich mit zwei vernetzten Projekten durfte sich das DiZeTIK vom 8.11.-12.11.2017 auf der BuchWien einem breiteren Publikum präsentieren, dem nationalen Netzwerkprojekt „Österreichischer Rahmenleseplan“ sowie einem institutsübergreifenden Forscherworkshop zum Thema „Wie können Handy und Bücher Freunde werden?“ Die BuchWien 2017 kann als besonders positives Beispiel von Vernetzung bzw. Nutzung von Synergien durch Organisationseinheiten innerhalb der PH […]

Fachdidaktische Forschung an der PH Wien auf neuen Wegen

Am 5. Oktober reisten Reinhard Bauer und Erich Schönbächler vom ZLI sowie Christian Aspalter und Sandra Reitbrecht vom DiZeTIK für eine Eye-Tracking-Schulung nach Berlin. Sie konnten dabei zentrale Funktionsweisen und Anwendungsmöglichkeiten der SMI-Eye-Tracking-Brille und der dazugehörigen Auswertungssoftware kennen lernen. Ziel ist es nun, dieses Wissen mit dem am IBS angekauften Forschungsequipment zu vertiefen sowie in […]

IDeRBlog: Fertig, online und voll nutzbar!

Wir haben es geschafft! Unser EU-Projekt IDeRBlog wartet auf den Einsatz im Klassenzimmer. Einfach auf https://schule.learninglab.tugraz.at/iderblog/ als Benutzer anmelden und die kostenlose, frei zugängliche Plattform durch eine Registrierung mit der ganzen Klasse bei der TU Graz nutzen. Für Lehrer und Lehrerinnen gibt es auch ein gratis Handbuch und zahlreiche Begleitmaterialien zum Download. Erklärvideos findet man […]

Alle anzeigen
DiZeTIK an der Kinderuni 2017

Das DiZeTIK konzipierte 2017 erstmals für die Kinderuni Wien ein Seminar. Die Lehrveranstaltung fand am 10. Juli 2017 unter dem Titel „Was ist ein Text?“ statt und widmete sich zentralen Fragen der Textlinguistik sowie der Textkompetenz. Gemeinsam mit Christian Aspalter und Sandra Reitbrecht versuchten die jungen Forscherinnen und Forscher im Seminar Antworten auf die im […]

Text fetzt 2017

Am Do, 6.4., 2017 war das DiZeTIK zum zweiten Mal bei „Text fetzt“ an der PH Wien vertreten, einer Veranstaltung zur Literaturvermittlung für Kinder und Jugendliche. Das Angebot war wie im vorigen Jahr vielfältig. Am Vormittag hatten Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, drei verschiedene JugendbuchautorInnen (Christian Futscher, Rudolf Schuppler  und Julia Rabinowich ) kennen zu lernen und sich im Anschluss […]

6. Projekttreffen – Sprachstandsfeststellungen Bildungssprache

Brigitte Sorger und Christian Aspalter reisten diese Woche zum 6. Treffen im Rahmen des WTZ-Projekts „Sprachstandsfeststellungen Bildungssprache“ nach Brünn (Tschechien). Sie konnten dort mit den Projektpartnerinnen der Pädagogischen Fakultät der Masaryk-Universität die im Projekt entwickelten Beobachtungsbögen für bildungssprachliche Sprechhandlungen im schulischen und universitären Kontext erproben und im Austausch mit Lehrpersonen weitere Erkenntnisse zur Praktikabilität sowie zur […]

Österreichischer Rahmenleseplan (ÖRLP) jetzt online

Mit 14.2.2017 wurde der „Österreichische Rahmenleseplan (ÖRLP)“ nach zweijähriger intensiver Arbeit und maßgeblicher Beteiligung der PH Wien/DiZeTIK erfolgreich online gestellt. Der ÖRLP ist ein überinstitutioneller Vernetzungs- und Entwicklungsplan, welcher Ziele und Wege einer adäquaten Leseförderung sämtlicher Altersgruppen und Bildungsschichten in Österreich aufzeigt. Webseite: www.leseplan.at An der Erstellung des zukunftsweisenden Papiers waren insgesamt 123 Expertinnen und Experten […]

Bilaterales Projekt: „Sprachstandsfeststellungen Bildungssprache“

Von 13.-16. September 2016 fand an der PH Wien das dritte Treffen im zweijährigen Projekt der PH Wien mit Vertreterinnen der Pädagogischen Fakultät der Masaryk-Universität Brno (Tschechische Republik) statt. Das Projekt setzt sich zum Ziel, dem bewusst sprachaufmerksamen Sach- und Fachunterricht in Primar- und Sekundarstufe Bedeutung zu verleihen, indem es durch neu entwickelte Sprachstandsfeststellungsinstrumente im […]

IDERBLOG-Meeting in St. Ingbert

Das Erasmus+ Projekt IDERBLOG mit Beteiligung des DiZeTIK/IBS der PH Wien geht in das dritte Jahr und damit in die letzte Runde. Eröffnet wurde diese mit einem überaus produktiven Meeting in St. Ingbert (Deutschland), bei dem erstmals in der Zusammenschau alle Teile des Projekts in vollem Umfang sichtbar wurden. Das Meeting fand diesmal in der […]

2. IDERBLOG-Meeting in Raeren (Belgien)

Das zweite IDERBLOG-Meeting fand vom 6.5.-8.5.2015 im belgischen Raeren statt. Wir verbrachten in der deutschsprachigen Grundschule zweieinhalb sehr produktive Arbeitstage. Es konnten die Kategorien des „intelligenten Wörterbuchs“ zur qualitativen RS-Fehleranalyse festgelegt und Fehlerrückmeldesysteme bzw. Übungsformate ausführlich diskutiert werden. Damit ist sichergestellt, dass das Projekt auch weiterhin erfolgreich verläuft. Kennengelernt haben wir in diesen drei Tagen zudem nicht nur einen […]

DiZeTIK ist Teil der Projektleitung zum ÖRLP

Das DiZeTIK der PH Wien wird zusammen mit der Buch.Zeit und dem bmbf die Projektleitung für die Entwicklung des Österreichischen Rahmenleseplans (ÖRLP) übernehmen. In zweijähriger Arbeit soll der ÖRLP, ein strategisches Konzeptpapier des bmbf und aller seiner österreichischen Netzwerkpartner in der Leseförderung, entstehen. Er soll verbindliche Richtlinien zur Qualitätssicherung von Leseförderung in Österreich definieren und […]

EU-Projekt IDERBLOG: Kick-off-Meeting in Saarbrücken

Vom 9.-12. November 2014 war das DiZeTIK-Team in Saarbrücken beim Kick-off-meeting zum EU-Projekt IDERBLOG vertreten. Neben dem DiZeTIK-Team (repräsentiert durch Christian Aspalter und Marianne Ullmann) trafen VertreterInnen der KPH Wien/Krems, der TU Graz, der beiden Gemeindeschulen Raeren (Belgien) und St. Ingbert (Saarland) und des LPM Saarbrücken zusammen. Im Rahmen des EU-Projekts IDERBLOG (IDER bedeutet Individuell […]

Abschlussveranstaltung: Kooperationsprojekt zum Thema Leseförderung zwischen PH Wien/DiZeTIK und SSR Wien

Am 6.11.2014 fand an der Pädagogischen Hochschule Wien die Abschlussveranstaltung zum Forschungsprojekt „Erstellung und Evaluation eines Leseförderpaketes für die 5.Schulstufe im Kontext des Wiener Lesetests“ statt. Am Kooperationsprojekt der PH Wien/DiZeTIK  und des SSR Wien nahmen insgesamt 22 Wiener Schulen teil. Die Kolleginnen und Kollegen aus den Schulen wurden über die erfreulichen Ergebnisse ihrer Arbeit […]

Bericht zur Auftaktveranstaltung des DiZeTIK

Am 24. Februar 2014 fand im Festsaal der PH Wien vor rund 110 geladenen Gästen die Auftaktveranstaltung des neuen „Didaktikzentrums für Text- und Informationskompetenz“ der PH Wien statt. Eingangs begrüßte die Rektorin Mag.a Ruth Petz die TeilnehmerInnen, darunter die beiden Mitglieder des Hochschulrats Stadtschulratspräsidentin Mag.a  Dr.in  Susanne Brandsteidl und Univ.-Prof. DDr. Karl Klement. Den ersten inhaltlichen […]

Weniger anzeigen

Publikationen

(in Auswahl)

Aspalter, C., & Jörgl, S. (Hrsg.). (2017). Österreichischer Rahmenleseplan (ÖRLP). Wien: edition Buch.Zeit. Abgerufen von https://www.leseplan.at/cms_content/download/broschuere_2017.pdf

Aspalter, C., Edtstadler, K., & Martich, S. (2017). Recht-/schreibdidaktische Überlegungen für den Einsatz der Internetplattform IDeRBlog. R&E-SOURCE, 2017: Next Generation Teacher Education: Der Beitrag der Pädagogischen Hochschulen, 1–15.

Aspalter, C., & Sorger, B. (2017). (Bildungs-)sprachliches Handeln im Geschichteunterricht. Erziehung und Unterricht, (Heft 5-6), 469–476.

Aspalter, C. (2016). Sachtexte im Internet – eine vielschichtige Chance/Herausforderung für den (Deutsch-)Unterricht. ide: Zeitschrift für den Deutschunterricht in Wissenschaft und Schule, 40–49.

Aspalter, C., & Bauer, R. (2016). From Noam Chomsky and Christopher Alexander to Heinrich Lausberg: Rhetorical Framing for Pattern Analysis. In P. Baumgartner, T. Gruber-Muecke, & R. Sickinger (Hrsg.), Pursuit of Pattern Languages for Societal Change (S. 22–37). Berlin ; Krems: epubli. Abgerufen von http://www.epubli.co.uk/shop/buch/2000000058412

Aspalter, C., Sorger, B., & Ullmann, M. (2016). Text- und Informationskompetenz. Eine begriffliche Standortbestimmung zur Gründung des „Didaktikzentrums für Text- und Informationskompetenz“ an der Pädagogischen Hochschule Wien: Teil 2: Text- und Informationskompetenz im schulischen Kontext. Forschungsperspektiven, 7, 135–150.